Wieso funktioniert mein Zeitmeßgerät nicht ?

Wieso funktioniert mein Zeitmeßgerät nicht ?

Beitragvon gehirnamputiert » Di 15. Mai 2012, 21:56

Irgendetwas scheint mit meinem Zeitmeßgerät nicht zu stimmen. Wenn ich die Zeit messen will, drehe ich zunächst alle Zeiger auf 0 Uhr. Leider bewegt sich dann aber immer der Sekundenzeiger und zwar genau pro Minute mit 60 Bewegungen :-( Ist natürlich doof, denn wie soll ich denn dann etwas messen können ? Auch gibt es keine ausklappbaren Sensoren oder Elektroden um die Zeit messen zu können. Es muß doch eine Möglichkeit so wie bei einer Waage geben, die man ja auch erst auf 0 einstellen muß. Was kann ich tun, damit die Anzeige vernünftig auf 0 bleibt, was ja bekanntlich die Vorraussetzung beim Messen ist - egal ob Waage, Vielfachmeßinstrument oder eben dieses verwunschene Zeitmeßgerät. Wer hat 'nen Tip für mich wie man bei so einem derart benutzerunfreundlichen Zeitmeßgerät vorgeht ?
gehirnamputiert
Tratschtante
 
Beiträge: 80
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 12:39

Re: Wieso funktioniert mein Zeitmeßgerät nicht ?

Beitragvon KrummerLöffel » Sa 19. Mai 2012, 17:46

Das problem hatte gestern meine ur ur ur ur Enkel.
Wenn du die Zeit auf rotzprtzent herunterstuft, ergibt das in der Deffinition eine hydrantenrechung die man mit eine stunde rechnen muss...
Drehe den zeiger auf konstanze Geschwindigkeit mit 6756534567876543234567800089235653456789 KM/h nach Nordwest.
Dann ist der zeiger fast auf null.
Dies beschwört eine besondere Macht, dessen wucht ungeheurig ist:
Man wird zu einem Schwein und muss die Königin küssen, wenn du wieder ein Mensch werden willst.
Dazu gehört dich mit Wasser zu Duschen.
Dann dreht eine besondere Macht den reiger auf PUNKT NULL.
Wenn dies nicht geschieht, hast du pech hehabt und muss dein Herz wechseln, weil es immer stärker pumpt, was zur folge haben kann dass die ganze Welt mit Blut vollgespritzt wird.
Also, lieber nicht versuchen.
Die Uhr wurde verflucht und es kann nicht rückgängig gemacht werden!!!!!! Dieser Text wurde auch verflucht, wenn du das liest müsstest du umfallen.....
KrummerLöffel
Schreiberling
 
Beiträge: 20
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 16:55


Zurück zu Blöde technische Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron